Skipisten werden intelligent:
ACP und Ingram Micro beflügeln die Kässbohrer AG

Jenseits des traditionellen Distributionsgeschäftes kümmert sich ein Team von „Architekten für Digitale Transformation (DT)“ der Ingram Micro um nachhaltigen Wandel und digitale Zukunftssicherung bei Systemhäusern und deren gewerblichen Endkunden.

Bei der Kässbohrer Geländefahrzeug AG ist Digitalisierung jetzt endgültig Chefsache. Gemeinsam mit dem IT-Provider ACP und den DT-Architekten der Ingram Micro wurde inPilotprojekten die Innovationsentwicklung im Unternehmen vorangetrieben. „Im Rahmen der Workshops mit ACP und Ingram Micro haben wir einen Fahrplan zum Thema Digitalisierung erarbeitet und konnten mehrere Use Cases für die unterschiedlichen Fachbereiche aufgestellen“, berichtet Jens Rottmair, Vorstandssprecher/CEO der Kässbohrer Geländefahrzeug AG. „Der Workshop zur digitalen Transformation hat uns in unserer strategischen und strukturellen Ausrichtung maßgeblich positiv beeinflusst.“

„Bei der Arbeit in diesem speziellen Workshop (Digital-Transformation-Explorer-Workshop) gibt es für die Kunden stets eine Reihe von interessanten Ergebnissen und Handlungsempfehlungen“, bestätigt Walter Rüdinger, Geschäftsführer der ACP IT Solutions aus Stuttgart. Im Falle des Kunden Kässbohrer folgten auf den Workshop für die ACP zahlreiche Beratungstage, bei denen Detailbetrachtungen der Potenziale entstanden, die Kässbohrer bei seinen Kunden mit digitalen Mitteln (etwa Sensorik, Big Data Analytics, Predictive Maintenance, KI und Apps für Betreiber von Skipisten) kurz-, mittel- und langfristig freisetzen kann.

Mit Hilfe und entlang des gemeinsam entwickelten „Fahrplans zur Digitalisierung“ ist Kässbohrer nun dabei, seine führende Weltmarktposition in den Bereichen Pisten- und Loipenpflege, Strandtechnik und Sonderfahrzeuge zu erhalten und seinen Wettbewerbsvorteil mit vernetzten, datenbasierten Leistungsangeboten weiter auszubauen. „Nun liegt es an uns, das Thema gemeinsam mit unserer internen IT zu begleiten“, sagt Jens Rottmair.

Unterdessen zieht die Zusammenarbeit mit ACP weitere Kreise in Richtung gemeinsamer Neukundenakquise: Derzeit arbeitet der Kässbohrer-Vertrieb mit ACP-Unterstützung auf sechs neue, umfassende Projektverträge hin.

Laut Walter Rüdinger und seinen Kollegen ist:

hier im Lauf der Monate und Gespräche viel mehr entstanden, als ursprünglich anvisiert war. Und das sicher nicht zuletzt wegen der Experten von Ingram Micro, die in unseren Gesprächen mit Kunden und ihren Partnern immer wieder wertvolle Ideen und Umsetzungs-Know-how beitragen.
Walter Rüdinger

Geschäftsführer, ACP

Erster Schritt: Anschub für ACP

Gute Geschäftsbeziehungen mit der ACP-Gruppe pflegt Ingram Micro schon lange. Der intensive Kontakt auf persönlicher und strategischer Ebene, den der DT-Architekt Michael Bauer pflegt, ist indes etwas Besonderes. Bei ACP ist er seit Jahren ein gern gebuchter Fachreferent, ein „persönlicher Sparringspartner“, wenn es um Ideen zur Digitalisierung, Transformation und neuer Geschäftsmodelle des eigenen Umfelds geht –

und seit geraumer Zeit auch der „… Trusted Advisor, der in gemeinsamen Gesprächen mit Endkunden und deren Fachbereichen als Visionär und pragmatisch-kundiger Berater überzeugt“. Das berichtet Dirk Waltje, Vorstand der Hamburger ACP IT Solutions. „Mit der klassischen Distributor/Systemhaus-Beziehung hat das nichts zu tun.“

Dafür spricht auch, dass Ingram Micros DT-Architektenteam mittlerweile bei der ACP-Konzernleitung als Berater und Impulsgeber agiert und sie dabei unterstützt, die interne Transformation voranzutreiben.

Nachdem die ACP-Gruppe im März diesen Jahres den Geschäftsbereich Digitalisierung auch personell stark ausgebaut hat, steht nun der zügige Aufbau eines allumfassenden Digitalisierungsportals auf Grundlage von Odin ganz oben auf dem Plan. Dieses wird der zentrale, 360-Grad-Anlaufpunkt für alle Mitarbeiter, Partner und Kunden: Rechenzentrumsressourcen, Clouds, Prozesse und Anwendungen werden hier künftig ebenso im direkten Zugriff sein wie Shops und Apps. Bereits bestehende Portale will ACP hier sukzessive integrieren.

Um den wachsenden und im freien Markt nur schwer zu deckenden Bedarf an Digital–Business-Architekten, Data Scientists, aber auch an vertrieblich orientierten Consultants zu decken, treibt ACP die Weiterbildung seiner Mitarbeiter massiv voran und nutzt dazu auch die Workshops, Trainings und Ausbildungen von Ingram Micro.

Für Waltje und Rüdinger steht fest: „Gemeinsam mit unseren Digital-Transformation-Architekten aus Dornach sind wir für unsere Kunden gewappnet auf ihrem Weg in eine digitale Zukunft.“