Zurück

Spreche es an! Im Modul B -1 Snackpoint.

Wieso spricht jetzt bei Ingram die Kaffeemaschine?

Wir wollen damit zum einen das oftmals verwendete Rezept von Start-up-Firmen (siehe Grafik) demonstrieren.
Aber zum anderen einfach mal darstellen, was es mit den ganzen Cloud Services bzw. Artificial Intelligence as a Services auf sich hat, die wir teilweise auch schon an unsere Kunden verkaufen können. Stichwort: IBM Bluemix Services (Watson).

Facts:

  • 759 Zeilen Programmcode in Python
  • Minicomputer Raspberry Pi als Compute-Instanz
  • Ultraschallsensor zur Näherungsbestimmung
  • Lautsprecher und Mikrofon von Jabra

 

Cloud Services:

  • Spracherkennung (Speech to Text)
  • Synthetische Spracherzeugung (Text to Speech)
  • Sentimentanalyse per IBM Bluemix, Watson API (Inhaltsanalyse des gesprochenen Textes)
  • Weitere Hersteller mit diesen Funktionalitäten:
    IBM Bluemix (Watson), Microsoft Bing Speech API, Micro Focus / HPE Haven OnDemand, Google

 

Gehäuse:

  • 3D-Druck durch Ingram Micro 3D-Druckerabteilung (Danke an Christopher Stützel)
  • Ultraschallsensorgehäuse:

Was kann mir das Teil erzählen?

  • Aktuelle Wetterinformationen
  • Infos zu sich selbst
  • Informationen zur digitalen Transformation von Ingram Micro
  • Witze
  • Einfacher Smalltalk
  • Abstandsmessung per Ultraschall

Hinweis: Aufgrund der nicht optimalen Internetanbindung in der Kaffee-Ecke, dauert die Spracherkennung manchmal etwas länger

Und sonst so?

  • Nach Tageszeit angepasste Begrüßungen/Verabschiedungen
  • Recognition Engine läuft als Thread im Hintergrund, um nach gewisser Zeit bei Nichtantworten eine Rückfrage an den User zu stellen
  • Programm zählt die Benutzer
  • Zufällige Sprachbausteine/keine Wiederholungen
  • Cognitive Human Voice Recognition erkennt die Intention der erkannten Sprache
  • Spracherzeugung wird komplett synthetisch erzeugt
  • Text-to-Speech Cache-Funktion

 

Bei weiteren Fragen könnt Ihr Euch gerne an das DT Team unter dt@ingrammicro.com wenden, oder auch einfach bei mir (Sebastian Eitel) im Büro vorbeischauen.